… am Biojass am 16. Januar 2019

Der traditionelle Biojass in der gemütlichen Stube des Restaurants Burg in Balsthal war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.

Heuer ging Salome Jäissli aus Schlierenbach als Siegerin hervor. Zweite wurde Brigitte Bitterli aus Oberdorf und auf Rang drei gelangte Klaus Burri aus Niederbipp.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmenden!

Hier gehts zur Rangliste vom Biojass 2019.


Aktiv ins neue Jahr

Unser Jahresprogramm 2019/2020 ist online – siehe rechts in der Agenda.

Am 16. Januar findet der beliebte Biojass statt in Balsthal. Anmeldeschluss ist der 14. Januar.
Programm und Anmeldung hier als PDF.

Der Arbeitskreis Provieh sucht noch Solothurner Betriebsleiter/innen, die bei diesem Projekt mitmachen. Andreas Rolli nimmt Anmeldungen noch bis Ende Januar entgegen – mehr Infos hier.

Den Jahresbericht 2018 unseres Präsidenten Patrik Birrer finden Sie oben unter „Infos/Service“.

Und noch etwas: Nach dem Motto „Idyllen auf dem Biohof“ haben wir eine neue Galerie aufgeschaltet mit ersten stimmigen Fotos von Manuela Lerch aus Läufelfingen (siehe Seitenleiste rechts).
Unsere Webmasterin erweitert die Galerie sehr gerne mit Bildern von Euren eigenen Hofidyllen – schicken an: info@denise-gaudy.ch


Maschinenring Nordwestschweiz – schon Mitglied?

Der Maschinenring Nordwestschweiz ist ein bäuerliches Netzwerk mit aktuell 500 Mitgliedern.
Eine Mitgliedschaft umfasst unzählige Dienstleistungen wie zum Beispiel kostenlose online-Inserate, die Veröffentlichung eigener Dienstleistungen, Zuerwerbsmöglichkeiten, Vergünstigungen bei Bezug von Arbeitskräften, Garantie bei Unfall oder Krankheit sowie verschiedenste Einkaufsvergünstigungen.

Detailliertes Infoblatt als PDF.

www.maschinenring-nws.ch


Innovative Bio-Projekte gesucht!

Auch dieses Jahr schreibt Bio Suisse den „Grand Prix Bio Suisse“ aus. Der Verband will damit Menschen unterstützen, die durch innovative und nachhaltige Leistungen im Biolandbau und in der Bio-Verarbeitung Mensch, Tier und Natur ins Gleichgewicht bringen.

Die besten Chancen haben Projekte, die der weiteren Verankerung der biologischen Landwirtschaft und der Verarbeitung in unserer Gesellschaft dienen. Auch Projekte, die Tourismus und Biolandbau zusammenführen und weiter vorantreiben, können für den Grand Prix eingereicht werden.

Der/Die Gewinner/in erhält 10‘000 Franken.

Die Anmeldefrist läuft bis am 31. August 2018

Mehr Infos


… am 16. Mai 2018 bei Riggenbachs in Solothurn

Mit viel Herzblut und Begeisterung beschrieb Christian Riggenbach vor dem Gehege die Haltung und das Wesen seiner Original Eringer-Mutterkuhherde. Die gut 30 Teilnehmenden liessen sich von Christian und seinen Rindern gerne vereinnahmen. Eringer sind sehr neugierig, bewegen sich ohne deutlich ersichtliches Leittier meist in der Gruppe und sind trotz ihrem Hang zu Rangeleien sehr umgänglich.

Zur Fotoreportage


Reich befrachtetes Programm im Mai

Unter „Agenda“ rechts befinden sich zwei neue Einladungen für Anlässe im Mai 2018

 

An der Futterbau-Fachtagung auf dem Betrieb von Patrick Birrer in Duggingen geht es einerseits um Untersaaten in GPS-Mischungen. Andererseits erhalten Landwirte und Berater Tipps zur Anlage und Pflege ökologischer Ausgleichsflächen.

Weiter lädt die Familie Rediger in Binningen ein zur Betriebsbesichtigung ihres St. Margarethengutes hoch über Basel. Der klassische Ackerbaubetrieb mit Milchwirtschaft – und aktuell frischen Spargeln – befindet sich im ersten Bio-Umstellungsjahr.