… am 16. Mai 2018 bei Riggenbachs in Solothurn

Mit viel Herzblut und Begeisterung beschrieb Christian Riggenbach vor dem Gehege die Haltung und das Wesen seiner Original Eringer-Mutterkuhherde. Die gut 30 Teilnehmenden liessen sich von Christian und seinen Rindern gerne vereinnahmen. Eringer sind sehr neugierig, bewegen sich ohne deutlich ersichtliches Leittier meist in der Gruppe und sind trotz ihrem Hang zu Rangeleien sehr umgänglich.

Zur Fotoreportage


… auf der Herbstreise am 7. November 2017

Milchvieh, Reben und gute Gesellschaft

Eine gut gelaunte Gruppe hat sich am regnerischen, kühlen Morgen vom 7. November 2017 auf der Carfahrt zum Strickhof in Lindau getroffen und sich bei Kaffee, Zopf und ersten Gesprächen kennengelernt. Auf dem Parkplatz in Lindau sind wir von Hanspeter Renfer bereits empfangen worden, und er hat uns dann auch den ganzen Tag auf unserem Rundgang begleitet und umsorgt. Herzlichen Dank!

Zum Bericht und zu den Fotos


… bei der Hofbesichtigung am 10. Mai 2017

Gegen 60 Interessierte haben sich an diesem schönen Vorsommerabend auf dem Hof von Anita und Christian Rudin eingefunden und vorerst mal gestaunt. War man nicht vor drei oder vier Minuten noch auf der lärmigen Autobahn? Und jetzt befindet man sich auf dem auf 680 m ü M. gelegenen Dangernhof oberhalb des Dorfes Eptingen, spürt die Ruhe dieses Kraftortes und geniesst den Ausblick auf hügelige Weiden der Bergzone 1 und den Belchen.

Ausführlicher Bericht mit Fotos


… bei der Stallvisite am 26. Januar 2017

Pro Vieh Anlass „Knackpunkte in der Transitphase“

13 Bäuerinnen und Bauern haben sich am 26. Januar 2017 auf dem Rütihof in Nennigkofen eingefunden. Somit war die Besucherzahl gegenüber den 45 Milchkühen deutlich in der Minderheit. Ein grosser Wagenschopf dient als eingestreute Liegehalle, zwei Futterraufen bieten Heu und Silage ad libitum. Der Anbindestall erfüllt seine Aufgabe zwei Mal am Tag als Melk-Platz. Ansonsten befinden sich die Tiere im Laufstall oder auf der Weide.

Die Familie Patrick Schluep bewirtschaftet den 57 ha grossen Betrieb in einer Personengemeinschaft mit der Familie Markus Furrer. Ein Angestellter hilft bei der Arbeitsbewältigung des Ackerbau- und Milchwirtschaftsbetriebes.

Ausführlicher Bericht mit Fotos


… am Biojass am 18. Januar 2017

Von links: Simon Hofmann, Andrea Brandes und Stefan Gygax

Von links: Simon Hofmann, Andrea Brandes und Stefan Gygax

34 Jassfreunde haben sich am Mittwochabend in der warmen Stube des Restaurants Burg in Balsthal eingefunden. Stefan und Regula Gygax haben durch den Abend geführt und gegen Mitternacht die gluschtigen Preise vom Hof Hinter Erzberg verteilt.

Das beste Resultat hat Andrea Brandes aus Oberdorf BL erzielt. Sie durfte neben Hofmanns Spezialitäten auch den Wanderpreis mit nach Hause nehmen. Herzliche Gratulation!

Hier gehts zur Rangliste vom Biojass 2017

Zu den Bildern